Geplant ist der erste Wurf "aus dem Elbenland" für Frühjahr 2020...

Unser A-Wurf

Alpha Weisser Schatten vom Kugelspiel

Alpha Weisser Schatten vom Kugelspiel

Als Vater des A-Wurfes haben wir uns "Alpha Weisse Schatten vom Kugelspiel" ausgesucht. Alpha, ein Sohn des bekannten Avalon, ist ein ausdrucksvoller Rüde mit einem guten Körperbau und schönen mandelförmigen Augen. 2018 war er Bavarian Cup Junior Winner.
Wir halten ihn für eine echte versteckte Perle und haben uns daher für ihn entschieden. Es werden auch Alphas erste Nachkommen sein.
Wir haben ihn als interessierten, aber unaufdringlichen und absolut sympatischen Hund kennengelernt, der sicher sehr gut zu Donnerwetter passen wird.

Alphas Kurzsteckbrief:
Name: Alpha Weisse Schatten vom Kugelspiel
Geboren: 02.07.2017
Züchterin. Kai Seebacher
ED 0, HD A1, Schaltwirbel 0
Vater ED 0, HD A2, Mutter ED 0, HD A1
Zuchttauglichkeitsprüfung: Formwert mit “V” (“vorzüglich”) und Wesen mit "sehr gut" bestanden

Shamrock Shepherds Donnerwetter

Shamrock Shepherds' Donnerwetter

Mutter unseres A-Wurfes ist Shamrock Shepherds' Donnerwetter. Sie ist ein absolut liebenswürdiger und freundlicher Hund, sportlich u.a. bei der Rettungshundestaffel Fürstenfeldbruck engagiert, zugleich aber auch ein kuscheliger Familienhund.
Zudem hat sie zahlreiche Erfolge auf diversen Shows, darunter auch ein Sieg ein einem internationalen Starterfeld.
Weitere Informationen zu Donnerwetter finden sich auf ihrer Steckbriefseite.

Nachfolgend gibt es eine Chronik zum A-Wurf (der älteste Artikel befindet sich am Ende der Seite...).
Nach dem 29.01.21 geht es unter "Aktuelles" weiter...

Die Welpen des A-Wurfes sind bereits alle vergeben!

29.01.21

Die Welpen sind raus, die Luft aber auch. Aber der Reihe nach...

Am 21.01. war die Zuchtwartin da, um sich den Wurf noch einmal anzusehen und die Abgabefähigkeit zu bestätigen. Sie war sehr zufrieden mit den Welpen und dem harmonischen, gleichmäßigen Wurf.

22.02.: Alle Welpen wurden auf 2 Hundeboxen verteilt ins Auto gepackt, dann ging es los zum Tierarzt. Erst ein gründlicher Rundum-Check, dann die Impfungen, den Chip und letztendlich auch den EU-Heimtierausweis.

An Sabrinas Geburtstag (23.01.) wurden dann die ersten beiden Welpen abgeholt. "Akesis Bico" und "Aslan" sind zu ihren neuen Besitzern gezogen und haben sich dort auch sehr schnell eingelebt.

Am 24.01. kam auch "Alaska Lobo" in sein neues Zuhause, wo er sich sehr wohl fühlt.

"Arthas" ist dann als Letzter am 29.01. ausgezogen. Etwas später als die Anderen, aber so blieb ihm ein großes Umzugsgetümmel erspart und er konnte zusammen mit seiner Familie gleich in das neue Haus in Österreich einziehen.

"Amazikeen aus dem Elbenland" bleibt bei uns, sie wird die Zuchtlinie von Donnerwetter weiterführen, wenn sie alt genug ist.
Die letzten 2 Wochen waren anstrengend, aber auch schön, vor allem, weil sich die kleinen Racker alle so toll entwickelt haben. Mit den neuen Besitzern sind wir weiterhin in Kontakt und bekommen immer wieder kurze Videos oder Bilder, sodaß wir noch ein wenig an der Entwicklung der Kleinen teilhaben können. Umgekehrt stehen wir auch weiterhin den Neubesitzern mit Rat und Tat zur Seite, wenn etwas gebraucht wird.

Ansonsten gehen wir es jetzt erst einmal ruhig an, die Zeit zum Durchschnaufen muß einfach sein. Die Küche ist zurückerobert, Amazikeen hat schon verstanden, daß die Küche für sie Tabu ist, und die anderen 4 Hunde haben sie problemlos ins Rudel mit aufgenommen. Allerdings sind die schönen Zeiten für Grisu bereits vorbei. Schon mit 9 Wochen war seine neue kleine Freundin größer als er...


Das erste Stehohr im Wurf

18.01.21

Und das erste Stehohr im Wurf geht an: Amazikeen

15.01.21

Roman nutzt sein Geburtstagsgeschenk seit Dienstag jeden Tag, das wird natürlich gleich in Welpentraining mit eingebunden. Die zeigen sich aber von der seltsamen Optik und vor allem dem Geräusch nicht beeindrucken.
Donnerwetter beschäftigt es mehr, weil da gerade der menschliche Teil ihre Rudels verschwindet.

Warten auf den Auszug?

14.01.21

Irgendwie geht jetzt alles ganz schnell. Die Welpen sind nun auf den Tag genau 8 Wochen alt und können bald ausziehen.
Vorher stehen noch die Impfungen und ein Rundum-Check beim Tierarzt an, danach kommt die Zuchtwartin, um die Welpen ebenfalls nochmal auf ihre Abgabefähigkeit zu prüfen, und ab 23.01. (Sabrinas Geburtstag) werden sie auf 2 Tage verteilt abgeholt werden.
Sie kennen mittlerweile natürlich auch ihre neuen Besitzer, und manchmal hat man den Verdacht, sie warten schon darauf, in ihr neues Leben umzuziehen zu können...

13.01.21

Clemens' Weihnachtsurlaub ist vorbei, die Tage beginnen ab heute wieder früher. An den Tagen, an denen er nach München ins Büro fährt, klingelt der Wecker um 5 Uhr, an den anderen Arbeitstagen um 6 Uhr.
Dann geht es ab zu den "Raubtieren" in die Küche, wo sofort das Gebell einsetzt, weil sie aus ihrer Box wollen. Vorher muß aber der Küchenboden gerettet werden. Das bedeutet, auf eine Schicht mit feuchtigkeitsundurchlässigem Malervlies kommen noch Handtücher, die täglich gewechselt werden.
Da der Spalt zwischen Türe und Boden selbst für das Malervlies zu eng ist, wird (seit Weihnachten) jeden morgen die Küchentüre ausgehängt, das zurückgefaltete Vlies wieder bis zum Türstock ausgelegt, die Türe wieder eingehängt, und dann die Handtücher verteilt. Wir hatten zwar überlegt, die Küchentüre über Nacht einfach offen zu lassen, aber dann würde Anouk immer zu den Welpen reinspringen, zudem wäre es einfach zu laut, wenn die Welpen nachts aufwachen und ihre kurze Bell-Phase haben.
Sind die Handtücher verteilt, dürfen die Welpen aus der Box. Sie toben erst kurz herum, und dann geht die "Party" los. Meist schaffen wir es, daß 90% der Haufen gleich auf einem Küchenpapier landen. Ist aber jedesmal spannend, denn oft passiert es zeitgleich, und 2 Kandidaten teilen ihre Haufen in 2 Portionen auf, unterbrochen von einer kurzen Pause. Das heißt, jeden Morgen müssen innerhalb weniger Minuten mind. 7 Haufen rechtzeitig erwischt werden, damit die Handtücher wenigstens noch eine kleine Weile sauber bleiben.
Aber 30 Minuten, nachdem wir morgens die Küchentüre geöffnet haben, ist dann fürs Erste soweit alles geschafft, und der eigentliche Tag kann beginnen...

06.01.21

Seit Weihnachten haben die Welpen bereits unsere Küche erobert. Heute war er nun soweit, der erste Tag im Garten, und damit es gleich richtig Spaß macht, zugleich der erste Schnee des Jahres.
Die ersten Schritte waren noch etwas zögerlich, aber im Laufe der Zeit sind sie richtig aufgetaut und munter durch den Garten getollt.
Es ist einfach toll, die kleinen Racker so munter zu sehen, das entschädigt für die ganze Arbeit...

3. Advent im Elbenland

3. Advent im Elbenland...

11.12.20

Irgendwie geht plötzlich alles ganz schnell. Heute früh beim "Bettenwechsel" schon richtiges Gewusel in der Wurfbox, alle waren plötzlich auf den Beinen.
Und da wackelt doch tatsächlich einer zu dem Wesen, das er zumindest vom Geruch her schon kennt, und läßt sich hochnehmen und streicheln.
Tja, die Kleinen werden halt so schnell groß...

2. Advent im Elbenland

Allen einen schönen Nikolaustag und 2. Advent... 

03.12.2020

Heute vor einer Woche kamen die Welpen auf die Welt, und sie wachsen und wachsen...
Auf die Welt gekommen sind sie mit folgenden Gewichten: 460g, 460g, 440g, 470g, 440g.
Jetzt, eine Woche später, haben sie bereits gewaltig zugelegt: 960g, 1070g, 970g, 1080g, 1050g.

02.12.2020

Heute war unsere Zuchtwartin Frau Meyer da, um die Welpen und Donnerwetter in Augenschein zu nehmen:

"Hündin souverän und entspannt. Gesäuge unauffällig, sehr umsichtige Mutterhündin. Welpen mit guter Gewichtszunahme, Nabel bereits abgefallen. Gute Körperspannung, zufrieden und satt."

Wir werden natürlich alles dafür tun, weiterhin auf diesem guten Weg zu bleiben...

1. Advent im Elbenland

Wir wünschen allen einen schönen und enspannten 1. Advent!

26.11.2020

5:58 Uhr, der erste Welpe ist da. Ein kleiner Rüde...
Update 9:10 Uhr: wir haben mittlerweile 3 kleine Rüden
11:37 Uhr: ein weiterer Bub ist auf der Welt
12.26 Uhr: das erste Mädel ist da

Das Geburtsgewicht aller bisheriger Welpen liegt zwischen 440 und 470g und paßt
somit sehr gut. Um schnell zu Kräften zu kommen, sind sie schon fleißig an der Milchbar...

18.11.2020

So, nochmal eine Routinekontrolle beim Tierarzt. Und Welpen zählen...

Unsere Kinder und wir haben ja bereits am 01.11. unsere endgültigen Tips abgegeben. Die Erwachsenen lagen mit "3" und "5" jedenfalls daneben. Roman hat auf "6" gewettet, Simon hat festgestellt, "es werden 8 und ich habe immer Recht!".

Nun, niemand hatte Recht. Aber Roman und Simon sind eindeutig näher dran mit ihren Schätzungen, beide haben sich nur jeweils um 1 Welpen verschätzt. Viel Spaß beim knobeln...

Jetzt heißt es nur noch Daumen drücken, daß weiterhin alles gut verlauft!

17.11.2020

Donnerwetters Wurfbox ist zwar schon seit Ende Oktober fertig geschreinert, doch nun ist auch die "Inneneinrichtung" gekommen.

Donnerwetter war zunächst etwas skeptisch, ob sie wirklich in die Küche darf (unsere Hund haben striktes Küchenverbot), aber dann hat es schon gepaßt.  Mittlerweile ist die Box ihr absoluter Favorit und dort eigentlich nicht mehr rauszubekommen. Und nein, es liegt nicht an den Plätzchen, die hat sie ausschließlich bewacht... 
Bis zum rechnerischen Wurftermin ist es zwar noch eine gute Woche, aber wenn es ihr dort so gut gefällt, soll sie ruhig schon einziehen.

Mit der Wurfbox sind nun unsere Vorbereitungen soweit abgeschlossen und wir warten gespannt auf den Wurftermin Ende November...